Nachrichten

Licht im dunklen Alltag: St. Lorenz-Gemeinde eröffnet Dementen-Café
Eingestellt am: 28.04.2010

mehr...

alle anzeigen

Gottesdienste

26.11.17 10:00 Uhr: Gottesdienst Versöhnungskirche, Ewigkeitssonntag Pastorin i.R. Prien (A )

mehr...

26.11.17 10:00 Uhr: Gottesdienst St. Lorenz Kirche, Ewigkeitssonntag Pastoren Baar, Möller, Schmersow und Frau Mangs ( A ) Andacht auf dem Friedhof 15:00 Uhr Pastor Schmersow

mehr...

alle anzeigen

Veranstaltungen

täglich (außer Montag), 9 - 12 Uhr: Offene Kirche - treten Sie ein!

mehr...

alle anzeigen

Spendenprojekte

Freiwilliges Kirchgeld für Travemünde

mehr...

alle anzeigen

Aus unserer Jugendarbeit

Lsoerensen@kirche-LL.de Tel.: 01575-4946514

 Dänemarkfreizeit

25.08. - 01.09.2017

Kosten: 220€

ab 16 Jahren

 

 

Offenes Singen für alle Generationen

 

14.06.2017

18:00 Uhr

im JuKo

 

 

Sommerfreizeit 2013 in Schweden

Mit dem Fahrrad haben wir Südschweden erkundet.

Söderlätt, wie die Region auch heißt, ist Schwedens ungewöhnlichster

Küstenstrich, fehlen hier doch jegliche Felsen. Stattdessen plattes

Land, geprägt von weiten Getreidefeldern, Obstplantagen und

stattlichen alten Bauernhöfen. Zum Meer hin dünengesäumte

Sandstrände, aber auch Fischerei- und Fährhäfen.

Da, wo es uns gefiel, bauten wir unsere Zelte auf und ließen den

Abend mit einem kräftigen Essen und Lagerfeuer ausklingen.

Trotz dauerhaftem Regenschauer haben wir uns nicht unterkriegen lassen.

Draußen unter freiem Himmel war zu unserem Wohnzimmer geworden.

 

Datum: 25. Juni – 05. Juli 2013

Leitung: Pastor Stefan Link, Diakon Lars Sörensen und Nicole Gosch

 

Dabei sein: Der Kirchentag für Jugendliche

01.-05. Mai 2013 in Hamburg

Soviel du brauchst (2. Mose 16,18)“

Hier war Platz für einen jungen Kirchentag: zum Tanzen und Singen,

zum Reden und Denken, zum Hören und Handeln und vor allem:

zum Mitmachen. Oder einfach nur, um sich zu treffen oder abzuhängen.

Leitung: Pastor Stefan Link

 

Kreuzweg der Jugend 2011 in Travemünde


Es waren rund hundert Jugendliche – auch Konfirmanden – die sich in der St. Lorenz-Kirche versammelt hatten, um das Kreuz aufzunehmen und es über einige Stationen durch Travemünde zu tragen.

April 2011: Spende vom Lions Club Travemünde für die Jugendarbeit


Der Vorsitzende des Lions Club Travemünde, Eberhard Rupprecht, übergab symbolisch eine Spende von 3500 Euro, die u.a. für die Ausrüstung der Jugendband verwendet wurde.

Jugend-Erlebnis-Tag 25.4.09


Jugendliche waren wieder eingeladen zum Jugend-Erlebnis-Tag rund um die Lorenzkirche in Travemünde!

Mit Abseilen vom Kirchturm, 7m-Leitersprung und vielen weiteren Aktionen zwischen Kirche und Strand.


Unterstützt wurden wir vom erlebnispädagogisch geschulten Team von www.exeo.de.

Wir haben wieder erlebt, dass Gemeinschaft starkt macht und freuen uns schon auf den nächsten Erlebnistag.

Kreuzweg der Jugend


Willst du mit mir geh`n? - das war das Motto des Kreuzwegs der Jugend am 27.2.09. Nach einem Gottesdienst in der Lorenzkirche, in dem auch der neue Jugendpastor des Kirchenkreises Lübeck Jochen Schultz durch Pröpstin Petra Kalies in sein Amt eingeführt wurde ging es kreuz und quer durch Travemünde. In der Halle des Strandbahnhofs und auf dem Piratenspielplatz gab es Stationen mit kurzen Impulsen, vorbereitet durch Jugendliche. Und ab 19:00 Uhr haben wir im Kreuzfahrtterminal das tolle Konzert mit D:Projekt aus Dresden gehört.

Jugendgottesdienst am 01.02.09


"Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich"(Lukas 18). Die Jahreslosung 2009 hat uns beschäftigt und herausgekommen ist ein spannender Jugendgottesdienst: 25 beteiligte Jugendliche, Jugendband und 130 BesucherInnen in der Kirche. Die Botschaft: Vertraue darauf, dass Gott selbst dort Lebensmöglichkeiten eröffnet, wo alles ausweglos erscheint. 

Tagesfahrt ins Bibelzentrum Schleswig


Als die Bibel noch mit Federkiel geschrieben wurde...

Ein Tag im Bibelzentrum mit einer spannenden Reise: Der Weg der Bibel vom Nomaldenzelt zum Microchip. Ganz handgreiflich haben wir erlebt, wie die ersten Bibeln gedruckt wurden, welche Kräuter und Pflanzen in den Landschaften der Bibel wachsen oder wie es sich anfühlt eine Mönchskutte zu tragen...

Juleica - Schulung im JuKo


Die Teilnehmerinnen des Juleica-Kurses

Nachdem wir wieder einmal neue Ehrenamtliche für unsere vielseitigen Angebote begeistern und gewinnen konnten, galt es nun, ihnen das nötige Handwerkzeug mit auf den Weg ihres ehrenamtlichen Engagements in der Evangelischen Jugendarbeit zu geben.

Acht Personen ließen sich von Björn Hattenbach (unser Mitarbeiter im JuKo), Manfred Witt (Jugendpolitischer Referent des Nordelbischen Jugendpfarramtes) und Fabian Schmidt im Rahmen einer JugendgruppenleiterInnengrundausbildung, unter anderem in Entwicklungs- und Sozialpsychologie, Gruppe und Gruppendynamik, Methoden der Gruppenarbeit , Praxis der Gruppenarbeit, Persönlichkeitsprofil, Rechtskunde, Kommunikation, Strukturen der Evangelischen Jugendarbeit erfolgreich schulen.

Wir gratulieren den TeilnehmerInnen für die erfolgreiche Teilnahme an der Grundausbildung und wünschen Ihnen Gottes Segen für ihre Arbeit in der Evangelischen Jugendarbeit.

Konfi-Jugend-Aktion-Tage in Travemünde


Pastor Robert Pfeifer seilt sich ab

Ein Jugend-Wochenende voller Aktion, Spass und Grenzerfahrungen.
Abseilen vom Kirchturm, 7-Meter-Leitersprung, Taktikspiele, Disco, Jugend-Gottesdienst und vieles mehr - die Jugendlichen der Kirchengemeinde konnten erfahren, wo ihre Grenzen und ihre Möglichkeiten liegen und nach Herzenslust austesten.
Das JuKo-Team um Björn Hattenbach und Pastor Robert Pfeifer hat gemeinsam mit dem Team von Exeo e.V. ein tolles Wochenende gestaltet. Die KonfirmandInnen von Pastor Pfeifer, Pastorin Baar und Pastorin Möller und viele andere Jugendliche und Teamer waren 3 Tage in Travemünde unterwegs und haben im Brügmanngarten, im Dr.Zippel-Park, am Strand, im JuKo und an der Lorenzkirche unglaubliche Dinge erlebt.

Sommerreise 2008


Berge, Seen, wilde Schönheit, Flüsse, Wasserfälle, Wälder, Täler... All dies und noch viel mehr gab es wieder zu bestaunen, als wir in den ersten beiden Ferienwochen mit 40 Jugendlichen und 7 Betreuern aus Travemünde und Kronshagen / Kiel-Suchsdorf in Süd-Norwegen waren. Es ist jedes Jahr immer wieder eine ganz besondere Zeit und sicherlich der Höhepunkt der Jugendarbeit in den Kirchengemeinden. Was haben wir erlebt und gemacht?


Der Fjord beim Haus

Schon die Anreise war phantastisch: Auf dem „Traumschiff“ Color Magic von Kiel nach Oslo. Die Freizeit war eine Mischung aus Selbsterfahrung, Jugendbegegnung und Aktivurlaub. Natürlich gab es zwischendurch auch immer wieder Zeit für Ruhe, Entspannung und zum Genießen. Die Selbsterfahrung gab es zum Beispiel bei sehr anstrengenden Wandertouren, etwa auf den höchsten Gipfel Südnorwegens (Gaustatoppen), wo einige fast an ihre Grenzen herangeführt wurden oder in der Küche, als jede und jeder mal die schwierige Aufgabe bekommen hat, 47 Menschen lecker satt zu bekommen.


Auf dem höchsten Gipfel Südnorwegens

Vor Ort haben wir viel unternommen und da Pastor Pfeifer selber den Bus fährt, konnten wir viele interessante Ausflüge machen: Wir waren bei einem alten Silber-Bergwerk, Kanu fahren und haben jeden Tag im Fjord gebadet. Treckingtouren im Hochland, die größte Stabkirche Norwegens, Kriminalfälle und olympische Spiele standen auf den Programm, Andachten wurden gehalten und es wurde viel gesungen.


Den höchsten Gipfel Südnorwegens, den Gaustatoppen, haben wir bezwungen.


In der Gruppe war viel Dynamik...


Wer - außer uns - konnte schon einmal in der Auslaufzone der Skiflugschanze Holmenkollen baden?


Und auch der König der Wälder - ein Elch wurde gesichtet!


Außerdem Baden im Fjord ohne Ende...


Und wir waren zweimal in der Hauptstadt Oslo, haben zB. in der Holmenkollen-Skischanze gebadet - viele unvergessliche Erlebnisse.


Heddal, die größte Stabkirche

Heddal, die größte Stabkirche Norwegens: einfach beeindruckend.


Norwegen 2009 ist schon in Planung...

Sommer-Reise 2007


Auf dem höchsten Gipfel Norwegens

Im Sommer waren wie in jedem Jahr wieder 50 Jugendliche mit Pastor Robert Pfeifer und Diakon Björn Hattenbach in Norwegen. 15 Tage intensiv geteiltes Leben bedeuten einen riesigen Erfahrungsschatz, der für die Jugendarbeit vor Ort eine tolle Basis bedeutet. Miteinander den höchsten Gipfel Norwegens zu besteigen, leben, essen, lachen, beten, streiten schafft eine Nähe, die deutlich macht, was christliche Gemeinschaft bedeuten kann.


Die Gruppe vor ihrem Haus in Hövringen

Besonderer Clou: Die Reise fand statt gemeinsam mit dem Diakon Lars Sörensen und Jugendlichen aus der Christusgemeinde Kronshagen und aus Kiel-Suchsdorf. Die Jugendlichen aus Travemünde und Kiel haben viele neue Freundschaften geschlossen: Jugend gestaltet Gemeindepartnerschaft.

Taufe am See


Taufe am Plöner See

Ein Konfirmandenwochenende auf dem Koppelsberg in Plön hatte das Thema "Taufe" zum Inhalt. Die Travemünder Jugendlichen haben sich zwei Tage kreativ mit der Tradition und Bedeutung der Taufe auseinandergesetzt und schließlich gemeinsam die Taufe einiger Mitkonfirmanden vorbereitet und gestaltet. Kreuz, Taufbecken und Altar wurden aus Naturmaterialien selbst gebaut, Lieder wurden geübt, Texte ausgesucht.


Eine tolle Erfahrung: Taufe wie früher direkt im See und "open air". Die Fackeln brannten, die Sonne stand schon tief und 80 Jugendliche waren gespannt und aufmerksam dabei, als ihre Freunde am Seeufer getauft wurden.

 

 

Eine Jugendband entsteht


Die Jugendstiftung des Kirchenkreises Lübeck hatte das Geld bewilligt: So konnte ein Musiker engagiert werden, der mit 15 Jugendlichen und Pastor Robert Pfeifer 3 Monate lang eine Jugendband aufgebaut hat. Viele Treffen, Spass, Stress und am Ende der Auftritt: Im Jugend- und Konfirmandenhaus JuKo in Travemünde wurde vor vollem Haus live gespielt und die Jugendlichen waren begeistert und beeindruckt.


Sören (Schlagzeug), Thies (Bass) und Max (E-Gitarre)

Solche Elemente und viele andere tolle Ideen sind in vielen nordelbischen Kirchengemeinden zu finden, weil Jugend- und Konfirmandenarbeit unsere ganze Aufmerksamkeit, Liebe und Kreativität braucht.

Damit die Jugendlichen wissen: Wir freuen uns auf sie. .